AUF DER SUCHE NACH DEN SPUREN DES BERT BRECHT

Auf Grund unseres engagierten Klassenvorstands Werner Hötzmannseder hatten wir, die 8B, Ende September die Chance, für eine dreitägige Bildungsreise nach Berlin zu fliegen. Bei diesem bereichernden Ausflug bekamen wir eine Führung durch das politische Viertel Berlins, bei der wir sogar den wahrlich beeindruckenden Reichstag besuchen durften! Am Abend waren wir im Theater und sahen uns „Der zerbrochene Krug“ von Heinrich von Kleist an. Uns wurde sogar die Ehre zuteil, nach den zweieinhalb Stunden geballter Kultur, dem reizenden Starschauspieler Klaus Maria Brandauer die Hand zu reichen. Um unseren Trip so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, besichtigten wir auch Berliner Attraktionen wie den Checkpoint Charlie, das Brandenburger Tor, den Alexander- sowie Potsdamer Platz und unternahmen sogar eine interessante Schifffahrt auf der Spree. Das Highlight auf der Suche nach den Spuren Bert Brechts war jedoch selbstverständlich der Besuch seines Wohnhauses mit angeschlossener Führung. Wir lernten viel über sein Leben und in dem Ambiente fanden wir Inspirationen für unsere baldige Matura. Unsere Bildungsreise war in jederlei Hinsicht bereichernd, wir erlebten nicht nur eine kulturelle Vielfalt, sondern nahmen auch etwas für unser Leben mit! So eine großartige Möglichkeit, seinen Horizont zu erweitern, bekommt man nicht in jeder Schule. Go Heustadelgasse!

Mag. Werner Hötzmannseder organisierte als Klassenvorstand diese mehrtägige Reise nach Berlin.

8b_berlin2016__20
8b_berlin2016__19
8b_berlin2016__18
8b_berlin2016__17
8b_berlin2016__16
8b_berlin2016__15
8b_berlin2016__14
8b_berlin2016__13
8b_berlin2016__12
8b_berlin2016__11
8b_berlin2016__10
8b_berlin2016__09
8b_berlin2016__08
8b_berlin2016__07
8b_berlin2016__06
8b_berlin2016__05
8b_berlin2016__04
8b_berlin2016__03
8b_berlin2016__02
8b_berlin2016__01