eLearning

edv3
eLearning_2016_08
eLearning_2016_09
eLearning_2016_07
eLearning_2016_06
eLearning_2016_05
eLearning_2016_04
eLearning_2016_03
eLearning_2016_02
eLearning_2016_01

eLearning an der AHS Heustadelgasse                                     

(electronic learning = elektronisch unterstütztes Lernen)

Ziel der Digitalisierungsstrategie Schule 4.0 des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung ist, dass alle Schülerinnen und Schüler in Österreich digitale Kompetenzen erlangen und lernen, sich kritisch mit digitalen Inhalten auseinanderzusetzen. Mit Beginn des Schuljahres 2018/19 wurde deshalb vom Ministerium die Verbindliche Übung „Digitale Grundbildung“ eingeführt.

Der AHS Heustadelgasse ist es bereits seit vielen Jahren ein wichtiges Anliegen, diese Aufgabe zu erfüllen und unseren Schülerinnen und Schülern digitale Kompetenzen und informatische Grundkenntnisse zu vermitteln, um sie auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten.

Für unser langjähriges Engagement in österreichweiten Projekten und Initiativen wurden wir mehrfach ausgezeichnet:

  • ELSA (= eLearning im Schulalltag) zertifizierte Schule seit 2010
  • Auszeichnung für die Teilnahme am KidZ-Projekt (= Klassenzimmer der Zukunft) des Bundesministeriums für Bildung, bei dem der Unterrichtsalltag der Zukunft durch die bestmögliche Integration von eLearning im Unterricht erprobt und dokumentiert wurde (Laufzeit 2013/14 bis 2016/17).
  • Im Oktober 2016 wurde uns das Zertifikat „eEducation Austria Expert.Schule“ verliehen. Durch entsprechende Angebote und Aktivitäten konnten wir diesen Status in Form von so genannten „Badges“ für 2017/18 sichern und sind sehr zuversichtlich, dass uns dies auch in den kommenden Jahren gelingen wird.   

Die Vermittlung digitaler Kompetenzen erfolgt auf vielfältige Weise

Digitale Grundbildung in der Sekundarstufe I

  • 1. Klassen (16 Stunden im Schuljahr)
    Themenschwerpunkte: Safer Internet, Umgang mit Betriebssystemen, Grundlagen in Word, Einführung in Moodle, Digitalisierung im Alltag (Nutzung des Smartphones/Tablets)
  • 2. Klassen (16 Stunden im Schuljahr)
    Themenschwerpunkte: Word, Powerpoint, Safer Internet, Aktiv gegen Cybermobbing, Digitale Kommunikation, Informations-, Daten- und Medienkompetenz
  • 3. Klassen (24 Stunden im Schuljahr)
    Themenschwerpunkte: Vertiefung in Word und Powerpoint, Excel, Digitale Kommunikation (Fake News, QR-Codes, Facebook, Instagram etc.), Computational Thinking (Coding, Algorithmen)
  • 4. Klassen: (32 Stunden im Schuljahr)
    Themenschwerpunkte: Vertiefung in allen Office-Programmen, Sicherheit im Netz, Social Media, Medienkompetenz (Urheberrecht etc.), Technische Problemlösung

Für die Schülerinnen und Schüler ergeben sich keine zusätzlichen Stunden im Stundenplan, denn der Unterricht erfolgt integrativ im Teamteaching (FachlehrerIn und eLearning-Coach).

Unverbindliche Übungen

  • Kreatives Arbeiten am PC: Thematische Highlights sind z.B. Filmschnitt, animierte GIFs und Spielprogrammierung mit SCRATCH.
  • „Maschinschreiben“ am PC: Erlernen des 10-Finger-Systems

 Tabletklassen

Vier Klassen der Unterstufe werden als so genannte BYOD-Klassen (= Bring Your Own Device) geführt, das heißt, alle SchülerInnen verwenden eigene Tablets im Unterricht. Der didaktisch sinnvolle Einsatz von eLearning wird dadurch wesentlich erleichtert und gefördert.

Für Internetsicherheit und gegen Cyber-Mobbing

In den 1. und 2. Klassen bilden „Safer Internet“ und „Aktiv gegen Cybermobbing“ einen Themenschwerpunkt. Der verantwortungsvolle Umgang mit neuen Internet-Medien wird diskutiert, vor allem aber auch verantwortungsbewusst praktiziert. Die AHS Heustadelgasse nimmt jedes Jahr am weltweiten Safer Internet Day teil.

eLearning in der Sekundarstufe II

  • Ab der 5. Klasse ist die Anschaffung von Laptops für alle verbindlich
  • Informatik in den 5. Klassen
  • Wahlpflichtgegenstand Informatik

eLearning AHS Heustadelgasse 2017/18