Die EU in ansehnlichen, mundgerechten und verdaulichen Wissenshappen. Ein Podcast der 6B zur EU

BEITRAG VON MANUEL SIMPERLER, MICHAELA SEITZ & ALEXANDRA KUBIK (6B) UND MAG. BORIS MILANOVIĆ Im Fach Geographie und Wirtschaftskunde beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der 6B gemäß dem Lehrplan-Thema „Vielfalt und Einheit – Das neue Europa“ einen Monat lang mit zahlreichen Aspekten, Themen und Problemen rund um die Europäische Union. Im Vorfeld stellte ich mir als Lehrperson die Frage, wie ich ein derart umfangreiches und auf den ersten Blick sehr theoretisch und trocken wirkendes Thema und welches voller Fachvokabel gespickt ist, das uns aber dennoch alle als Bürgerinnen und Bürger Österreichs und damit auch der EU ständig und tagtäglich betrifft, im Unterricht umsetzen kann. Es gibt vieles zu sagen, zu berichten und zu erzählen, doch nur eine Unterrichtsstunde pro Woche stand uns zur Verfügung. Fazit dieses Brainstormings war die Umsetzung eines EU-Podcasts, den die Schülerinnen und Schüler der 6B erstellten. Zu jedem Thema erstellten die Jugendlichen in Zweier- und Dreierteams nach intensiver Recherchearbeit eine Podcast-Folge sowie ein begleitendes Infoposter, das den Zuhörerinnen und Zuhörern beim Lauschen der Audioaufnahmen unterstützend dienen soll. Auf eine sehr charmante, souveräne und fachmännische Art wurden die Audiofiles erstellt. Auch „schauspielerisches Talent“ war gefragt, denn sie mussten in die Rollen der Interviewerinnen, Interviewer und Interviewten springen und dabei überzeugend wirken. Viele mussten dabei über ihren eigenen Schatten springen und ihren Mut zusammenfassen. Die eigene Stimme zu hören, erzeugte wohl bei manchen anfänglich auch ein mulmiges Gefühl. Mit Kreativität und Originalität gestalteten die Jugendlichen die Infoposter zu den Audioaufnahmen. So entstanden insgesamt zu elf Themen Wissenshappen zum Hören und Sehen. Den Podcast und die Infoposter wollen wir Ihnen daher nicht vorenthalten und freuen uns, wenn Sie sich auf eine EU-Wissensreise mit unserem Podcast und Infopostern begeben. Diese finden Sie unter https://padlet.com/borismilanovic93/4dbpuufm345rehcy.

Mit Padlet erstellt
 

Wie es den Schülerinnen und Schülern bei dem Projekt ergangen ist, berichten euch Manuel Simperler, Michaela Seitz und Alexandra Kubik.

Ich fand das Projekt und die Umsetzung sehr interessant. Besonders gut und abwechslungsreich fand ich, dass man einen Podcast mit seinen Gruppenmitgliedern aufnehmen sollte. In diesen wurden die wichtigsten Fragen zu den bestimmten Themen beantwortet und zusammengefasst. Auch das Gestalten eines kreativen Infoposters mit den grundlegendsten Informationen und Daten war eine sehr gute Idee. Durch die Arbeitsaufteilung und Zusammenarbeit in Gruppen konnte man auch gut Meinungen und Informationen untereinander austauschen und besprechen und den Arbeitsauftrag somit super meistern. (Manuel Simperler)

Mir hat das Projekt sehr gut gefallen. Die „Podcasts“ sind sehr cool, da man sich den Unterrichtsstoff viel besser merken kann, als den Text nur von einem Zettel abzulesen. Die Plakate haben dann noch alles gut zusammengefasst und mir das Lernen sehr erleichtert. (Michaela Seitz)

Mir persönlich hat es Spaß gemacht an dem Thema „Die Europäische Union“ zu arbeiten. Die Art der Ausarbeitung der unterschiedlichen Gebiete hat uns auf kreative Weise das Hauptthema nähergebracht. Die Anweisungen waren gut zu verstehen und es ist mir nicht schwer gefallen diese umzusetzen. (Alexandra Kubik)