Peer-Mediation an der AHS Heustadelgasse

Was ist Peer-Mediation?

Peer-Mediation ist eine Methode, um Konflikte zwischen SchülerInnen aufzuarbeiten und zu lösen. Das Besondere daran ist, dass SchülerInnen der Oberstufe als MediatorInnen („Streitschlichter“) für jüngere MitschülerInnen der Unterstufen eingesetzt werden.

Wer sind wir und warum können wir bei Konflikten helfen?

Jede Unterstufenklasse wird von drei bis vier Peer-MediatorInnen betreut, welche je nach Anlass die gesamte Klasse, Gruppen oder Einzelpersonen unterstützen.

Unsere engagierten Peer-MediatorInnen erhalten eine umfassende Ausbildung sowohl innerhalb der Schule (Unverbindliche Übung Peer-Mediation) als auch in externen Seminaren. Sie haben gelernt, Konflikten unparteiisch und neutral gegenüber zu stehen und gemeinsam mit den betroffenen SchülerInnen auf eine Lösung des Konfliktes hinzuarbeiten. Die Teilnahme an einer Peer Mediation erfolgt freiwillig. Unsere Peer-MediatorInnen helfen auch gerne bei anderen Problemen weiter. Sie werden dabei von einem Coach (Prof. Claudia Pollach) unterstützt.

Wende dich direkt an eine/n PeermediatorIn!

Wende dich an den Peercoach Prof. Claudia Pollach!

Wende dich an eine/n LehrerIn deines Vertrauens!